Würenlos


Veranstaltungen in der Region: Würenlos

Würenlos

Das Dorf liegt in einer flachen, weiten Ebene südlich des Gmeumeriwaldes, einem Hügel, der sich wie ein Riegel zwischen Furttal und Limmattal schiebt.

Gegen Süden fällt das Gelände steil zur Limmat hin ab. Der Furtbach bildet ein tief eingeschnittenes Tobel, bevor er südwestlich des Dorfes in den Fluss mündet. Nördlich des Gmeumeriwaldes erhebt sich die Greppe, ein Ausläufer der zum Faltenjura gehörenden Lägern. Östlich von Würenlos liegen am Furtbach die einst selbständigen Weiler Kempfhof und Ötlikon, wobei erstere mit der Hauptsiedlung zusammengewachsen ist.

Die im Kanton Zürich vom Gemeindegebiet von Unterengstringen umschlossene aargauische Exklave Kloster Fahr, das bisher rechtlich eigenständig war, gehört seit 1. Januar 2008 zur Gemeinde Würenlos.

Link zu Würenlos